Blut­analysen für Deine Gesundheit

Von Stoffwechsel über Krebsvorsorge bis Herzinfarkt-Risiko. Du hast Klarheit aus bis zu 71 Blutwerten!

Alle Deine Vorteile auf einen Blick

Analyse durch SpezialistenAnalyse durch SpezialistenFachärztliche Auswertung durch Experten, Möglichkeit der Nutzung einer Videosprechstunde nach Erhalt des Gutachtens
Schneller Online-TerminSchneller Online-TerminTermin in wenigen Tagen und nicht erst in Wochen
Blutentahme in Deiner NäheBlutentahme in Deiner NäheWachsende Zahl von Partnerpraxen deutschlandweit
Echte Blutentnahme statt Self-KitsEchte Blutentnahme statt Self-KitsVenöse Blutentnahme mit Analyse in zertifiziertem Labor
Digitales fach­ärztliches GutachtenDigitales fach­ärztliches GutachtenTherapieempfehlungen durch Spezialisten mit digitaler Befundübermittlung nach DSGVO
PKV Erstattungs­grundlagePKV Erstattungs­grundlageAbrechnung nach GOÄ und anforderungskonforme Rechnung für Einreichung bei PKV

Lyvy - einfach alles abklären!

Du hast Symptome und möchtest wissen warum?

Du interessierst Dich für Deine Gesundheit und willst Deinen Lebensstil optimieren?

Möchtest Du Krebs- und Herzinfarktrisiken frühzeitig erkennen?

Lyvy schafft Klarheit für Dich und/oder Deine Angehörigen!

Unsere Gesund­heitstests


STANDARD

Unser umfassender Test zu den wichtigsten Stoffwechselprozessen des Körpers
Stoffwechselparameter (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)Stoffwechselparameter (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)
Kleines Blutbild, Blutzucker und FettstoffwechselKleines Blutbild, Blutzucker und Fettstoffwechsel
Analyse des HormonkreislaufsAnalyse des Hormonkreislaufs
266 (Kennenlernaktion bis 31.05)
244€ 

PRO

Erweiterung von unserem STANDARD Test mit Krebs- und Osteoporose-Werten. Abdeckung von u.a. Blutkrebs-, Leberkrebs- sowie von Prostata- und Hodenkrebsparametern.
Stoffwechselparameter (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)Stoffwechselparameter (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)
Großes Blutbild, Blutzucker und FettstoffwechselGroßes Blutbild, Blutzucker und Fettstoffwechsel
Analyse des HormonkreislaufsAnalyse des Hormonkreislaufs
Krebsvorsorge für verschiedene OrganeKrebsvorsorge für verschiedene Organe
Osteoporose/Knochenschwund-WerteOsteoporose/Knochenschwund-Werte
352 (Kennenlernaktion bis 31.05)
308€ 

PREMIUM

Erweiterung von unserem PRO Test mit Rheumaparametern sowie Werten zur Einschätzung des Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos. Messung von Stresshormonen und essentiellen Spurenelementen zur Einschätzung des Einflusses des Lebensstils auf die Gesundheit.
Stoffwechselparameter (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)Stoffwechselparameter (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)
Großes Blutbild, Blutzucker und FettstoffwechselGroßes Blutbild, Blutzucker und Fettstoffwechsel
Analyse des HormonzyklusAnalyse des Hormonzyklus
Krebsvorsorge für verschiedene OrganeKrebsvorsorge für verschiedene Organe
Osteoporose/Knochenschwund-WerteOsteoporose/Knochenschwund-Werte
Rheuma/Arthritis-ParameterRheuma/Arthritis-Parameter
Herzinfarkt- und SchlaganfallrisikoHerzinfarkt- und Schlaganfallrisiko
Bestimmung essentieller SpurenelementeBestimmung essentieller Spurenelemente
Erfassung des Stresslevels im BlutErfassung des Stresslevels im Blut
595 (Kennenlernaktion bis 31.05)
528€ 

Unsere Gesundheitstests im Überblick

Termin innerhalb einer Woche
Blutentnahme & ärztliches Gutachten
digitaler Befund

STANDARDKleines Blutbild, Stoffwechsel und Hormonzyklus

266

 (Kennenlernaktion bis 31.05)

244

Repräsentative Abklärung von Stoffwechselparametern (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)
Kleines Blutbild
Hormone
Für wen ist das Paket?
Du möchtest nur die grundsätzlichen Blut- und Stoffwechselwerte (z.B. Ausschluss von Diabetes, Vitaminmangel) prüfen? Dann wähle unser STANDARD-Paket.
Alle Werte anzeigen
Frau:
Kleines Blutbild (8 Werte), LDH, C-reaktives Protein (CRP), Cholesterin, Triglyzeride, HDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, LDL/HDL-Quotient, Langzeitblutzucker HbA1c, Langzeitblutzucker HbA1c (Int. Einheit), Östrogen (s-17ß-Östradiol(E2) sensitiv), Progestoron, Luteinisierendes Hormon (LH), Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), Prolaktin, Bilirubin gesamt, Gamma-GT, GPT (ALAT), GOT (ASAT), Kreatinin, Harnsäure, Harnstoff, Glomeruläre Filtrationsleistung (GFR), TSH basal, 25-OH-Vitamin D, Eisen, Natrium, Kalium, Calcium, Vitamin B12, Beratung, Blutentnahme, Zink, Magnesium
Mann:
Kleines Blutbild (8 Werte), LDH, C-reaktives Protein (CRP), Cholesterin, Triglyzeride, HDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, LDL/HDL-Quotient, Langzeitblutzucker HbA1c, Langzeitblutzucker HbA1c (Int. Einheit), Männl. Sexualhormon (Testost.), Sexualhormon-bindendes-Globulin (SHBG), Freier Androgenindex (FAI), Bioverfügbares Männl. Sexualhormon (Testost.), Freies männl. Sexualhormon (Testost.) rechnerisch - total, Freies männl. Sexualhormon (Testost.) rechnerisch - prozentual, Luteinisierendes Hormon (LH), Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), Prolaktin, Bilirubin, gesamt, Gamma-GT, GPT (ALAT), GOT (ASAT), Kreatinin, Harnsäure, Harnstoff, Glomeruläre Filtrationsleistung (GFR), TSH basal, 25-OH-Vitamin D, Eisen, Natrium, Kalium, Calcium, Vitamin B12, Beratung, Blutentnahme, Zink, Magnesium
PROSTANDARD + Krebsvorsorge und Osteoporose-Check

352

 (Kennenlernaktion bis 31.05)

308

Repräsentative Abklärung von Stoffwechselparametern (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)
Großes Blutbild
Hormone
Krebsvorsorge: Blut, Leber, Hoden, Prostata (entsprechend Geschlecht)
Osteoporose
Rheuma/Arthrose
Für wen ist der Test?
Dir geht es zusätzlich um Krebs- und Osteoporose-Vorsorge? Dann empfehlen wir dir unser PRO-Paket. Abgedeckt sind Krebsanzeichen in Prostata- und Hoden, in der Leber sowie im Blut.
Alle Werte anzeigen
Frau:

Kleines Blutbild (8 Werte), LDH, C-reaktives Protein (CRP), Cholesterin, Triglyzeride, HDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, LDL/HDL-Quotient, Langzeitblutzucker HbA1c, Langzeitblutzucker HbA1c (Int. Einheit), Östrogen (s-17ß-Östradiol(E2) sensitiv), Progestoron, Luteinisierendes Hormon (LH), Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), Prolaktin, AFP (Alpha-Feto-Protein), Bilirubin gesamt, Gamma-GT, GPT (ALAT), GOT (ASAT), Kreatinin, Harnsäure, Harnstoff, Glomeruläre Filtrationsleistung (GFR), TSH basal, 25-OH-Vitamin D, Eisen, Natrium, Kalium, Calcium, Vitamin B12, Beratung, Blutentnahme, Zink, Großes Blutbild, Magnesium, Parathormon, Ostase

Mann:

Kleines Blutbild (8 Werte), LDH, C-reaktives Protein (CRP), Cholesterin, Triglyzeride, HDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, LDL/HDL-Quotient, Langzeitblutzucker HbA1c, Langzeitblutzucker HbA1c (Int. Einheit), männl. Sexualhormon (Testost.), Sexualhormon-bindendes-Globulin (SHBG), Freier Androgenindex (FAI), Bioverfügbares Männl. Sexualhormon (Testost.), Freies männl. Sexualhormon (Testost.) rechnerisch - total, Freies männl. Sexualhormon (Testost.) rechnerisch - prozentual, Luteinisierendes Hormon (LH), Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), Prolaktin, Gesamt-PSA (cPSA), Freies PSA (fPSA), PSA-Quotient , PSA Verdopplungszeit , PSA Anstiegsgeschwindigkeit , PSA Dichte , AFP (Alpha-Feto-Protein), beta-HCG (Humanes Choriongonadotropin), Bilirubin gesamt, Gamma-GT, GPT (ALAT), GOT (ASAT), Kreatinin, Harnsäure, Harnstoff, Glomeruläre Filtrationsleistung (GFR), TSH basal, 25-OH-Vitamin D, Eisen, Natrium, Kalium, Calcium, Vitamin B12, Beratung, Blutentnahme, Zink, Großes Blutbild, Magnesium
PREMIUMPro + Rheumafaktoren, Stress, Herz- und Schlaganfallrisiko

595

 (Kennenlernaktion bis 31.05)

528

Repräsentative Abklärung von Stoffwechselparametern (Leber, Niere, Schilddrüse, Vitamin, Blutsalze)
Großes Blutbild
Hormone
Krebsvorsorge: Blut, Leber, Hoden, Prostata (entsprechend Geschlecht)
Osteoporose
Rheuma/Arthrose
Herzinfarktrisiko
Spurenelemente
Stresslevel im Blut
Für wen ist der Test?
Dir ist ein voller Gesundheitsüberblick wichtig? Mit unserem PREMIUM-Paket bekommst du zusätzlich zum PRO-Paket Aussagen zu Rheuma, Arthrose, Herzinfarktrisiko und Stresslevel als Marker für späteres Krankheitsrisiko.
Alle Werte anzeigen
Frau:

Kleines Blutbild (8 Werte), LDH, C-reaktives Protein (CRP), Cholesterin, Triglyzeride, HDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, LDL/HDL-Quotient, Langzeitblutzucker HbA1c, Langzeitblutzucker HbA1c (Int. Einheit), Östrogen (s-17ß-Östradiol(E2) sensitiv), Progestoron, Luteinisierendes Hormon (LH), Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), Prolaktin, AFP (Alpha-Feto-Protein), Bilirubin, gesamt, Gamma-GT, GPT (ALAT), GOT (ASAT), Kreatinin, Harnsäure, Harnstoff, Glomeruläre Filtrationsleistung (GFR), TSH basal, 25-OH-Vitamin D, Eisen, Natrium, Kalium, Calcium, Vitamin B12, Beratung, Blutentnahme, Troponin I, CK-MB, Homocystein, hs-CRP, Lipoprotein a, Folsäure, Selen, Zink, Großes Blutbild, Rheumafaktor, Elektrophorese, Gesamteiweiß, Transferrinsättigung, Magnesium, alk. Phosphatase, Lipase, anorg. Phosphat, DHEA-S, Cortisol, Parathormon, Ostase

Mann:

Kleines Blutbild (8 Werte), LDH, C-reaktives Protein (CRP), Cholesterin, Triglyzeride, HDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, LDL/HDL-Quotient, Langzeitblutzucker HbA1c, Langzeitblutzucker HbA1c (Int. Einheit), männl. Sexualhormon (Testost.), Sexualhormon-bindendes-Globulin (SHBG), Freier Androgenindex (FAI), Bioverfügbares Männl. Sexualhormon (Testost.), Freies männl. Sexualhormon (Testost.) rechnerisch - total, Freies männl. Sexualhormon (Testost.) rechnerisch - prozentual, Luteinisierendes Hormon (LH), Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), Prolaktin, Gesamt-PSA (cPSA), Freies PSA (fPSA), PSA-Quotient , PSA Verdopplungszeit , PSA Anstiegsgeschwindigkeit , PSA Dichte , AFP (Alpha-Feto-Protein), beta-HCG (Humanes Choriongonadotropin), Bilirubin, gesamt, Gamma-GT, GPT (ALAT), GOT (ASAT), Kreatinin, Harnsäure, Harnstoff, Glomeruläre Filtrationsleistung (GFR), TSH basal, 25-OH-Vitamin D, Eisen, Natrium, Kalium, Calcium, Vitamin B12, Beratung, Blutentnahme, Troponin I, CK-MB, Homocystein, hs-CRP, Lipoprotein a, Folsäure, Selen, Zink, Großes Blutbild, Rheumafaktor, Elektrophorese, Gesamteiweiß, Transferrinsättigung, Magnesium, alk. Phosphatase, Lipase, anorg. Phosphat, DHEA-S, Cortisol


Noch unsicher was Du hast? Symptomchecker ausprobieren!

Willst Du erstmal klären, für welche Erkrankung mögliche Symptome sprechen? Dann nutze doch einen Symptomchecker, der Dir dabei hilft.

Wir können dann die vorgeschlagenen Diagnosen dann für Dich mit den Lyvy-Gesundheitstests prüfen.


Symptomchecker testen

Unsere Ärzte

Prof. Khaljani ist ein sehr erfahrener Urologe in den Bereichen Prävention & Vorsorgeuntersuchungen, fachgebundene genetische Beratung und medikamentöse Tumortherapie. Er setzt sich für die professionelle Digitalisierung der Medizin in Deutschland ein und treibt diese aktiv voran.Prof. Khaljani ist ein sehr erfahrener Urologe in den Bereichen Prävention & Vorsorgeuntersuchungen, fachgebundene genetische Beratung und medikamentöse Tumortherapie. Er setzt sich für die professionelle Digitalisierung der Medizin in Deutschland ein und treibt diese aktiv voran.
Prof. Dr. Ehsan Khaljani
Herr Weiß ist ein versierter Urologe mit einem besonderen Fokus auf Prävention und Vorsorgeuntersuchungen sowie medikamentöser Tumortherapie. Er ist erfahren in ambulanten Operationen und spezialisiert auf hochpräzise, diagnostische Fusionsbiopsien der Prostata.Herr Weiß ist ein versierter Urologe mit einem besonderen Fokus auf Prävention und Vorsorgeuntersuchungen sowie medikamentöser Tumortherapie. Er ist erfahren in ambulanten Operationen und spezialisiert auf hochpräzise, diagnostische Fusionsbiopsien der Prostata.
Georg Weiß, Facharzt für Urologie

Google Logo

Nutze die Vorteile der Digitalisierung in der Medizin für Deine Gesundheit

Bei Lyvy ist es unser Ziel, den Zugang zu Untersuchungen und zur Vorsorge so praktisch wie möglich zu gestalten.

Mit digitaler Unterstützung bieten wir eine unkomplizierte Terminfindung zur Blutentnahme in einer unserer Partnerpraxen sowie eine sichere Online-Zahlung.

Eine umfassende Auswertung in einem persönlichen Dashboard und eine angeschlossene fachärztliche Videosprechstunde sind für uns selbstverständlich.

Wir arbeiten stetig daran, unsere Abläufe zu optimieren und unseren Nutzern den einfachsten Zugang zu modernster Medizin zu ermöglichen.

Blog

24.04.2024Müde und Abgeschlagen? - Abklärung mit Lyvy
22.03.2024Das männliche Geschlechtshormon im Spotlight - zentral für die Männergesundheit
26.02.2024Natürliche und medizinische Ansätze zur Behandlung von Haarausfall
18.02.2024Vitamin-D-Mangel - richtig erkennen und behandeln
09.01.2024"Game Changer" in der Therapie der Fettsucht?
Zu allen Beiträgen

FAQs

Was kann man aus den Vitamin Werten ableiten?
Was kann man aus den Vitamin Werten ableiten?

Eine Veränderung des Vitamin D-Werts kann auf eine Störung des Calcium-Stoffwechsels oder eine Mangel- oder Überversorgung mit Vitamin D hinweisen. Ein Vitamin D-Mangel kann zu einer verminderten Knochenbildung und -dichte, Muskelschwäche und einem erhöhten Risiko für Infektionen führen. Eine Überversorgung mit Vitamin D kann zu einer Hypercalcämie (zu hoher Calciumspiegel im Blut) führen, die Symptome wie Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Nierensteinbildung verursachen kann. Eine Veränderung des Vitamin B12-Werts kann auf einen Mangel oder eine Überversorgung mit Vitamin B12 hinweisen. Ein Vitamin B12-Mangel kann zu Anämie, Neuropathien (Nervenschädigungen) und anderen neurologischen Symptomen führen. Eine Überversorgung mit Vitamin B12 ist selten, da das Vitamin im Körper gut gespeichert wird und Überdosierungen meist aufgrund von Supplementierung auftreten. Eine Überversorgung mit Vitamin B12 kann zu Durchfall, Hautausschlägen und Juckreiz führen.

Was kann man aus den Nierenwerten ableiten?
Was kann man aus den Nierenwerten ableiten?

Die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) ist ein Maß für die Fähigkeit der Nieren, Flüssigkeit und Elektrolyte aus dem Blut zu filtern und in Form von Urin auszuscheiden. Sie wird in Milliliter pro Minute angegeben und ist ein wichtiger Indikator für die Nierenfunktion. Eine verringerte GFR kann auf eine Niereninsuffizienz hinweisen, während eine erhöhte GFR auf eine Nierenüberfunktion hindeuten kann.

Der Kreatinin-Wert ist ein Maß für die Menge an Kreatinin im Blut. Kreatinin ist ein Abbauprodukt von Kreatin, das in den Muskeln vorkommt. Die Nieren sind dafür verantwortlich, Kreatinin aus dem Blut zu filtern und über den Urin auszuscheiden. Ein erhöhter Kreatinin-Wert kann auf eine Niereninsuffizienz oder eine gestörte Nierenfunktion hinweisen, während ein niedriger Kreatinin-Wert normalerweise keine gesundheitlichen Bedenken hervorruft.

Harnstoff und Harnsäure sind Abbauprodukte von Proteinen im Körper. Sie werden von den Nieren über den Urin ausgeschieden. Ein erhöhter Harnstoff- oder Harnsäurewert kann auf eine Niereninsuffizienz oder andere Störungen der Nierenfunktion hinweisen.

Was kann man aus den Leberwerten ableiten?
Was kann man aus den Leberwerten ableiten?

GOT (ASAT) und GPT (ALAT) sind Enzyme, die in verschiedenen Zellen im Körper vorkommen, insbesondere in der Leber, aber auch in den Muskeln. Ein erhöhter GOT-Wert kann auf Schäden oder Störungen in diesen Organen hinweisen, zum Beispiel auf eine Leberentzündung, einen Herzinfarkt oder eine Muskelerkrankung. Ein erhöhter GPT-Wert kann ebenfalls auf Schäden oder Störungen in der Leber hinweisen, zum Beispiel auf eine Leberentzündung oder eine Fettleber. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass erhöhte Werte von GOT und GPT nicht immer auf eine Schädigung oder Erkrankung dieser Organe hinweisen müssen und auch durch andere Faktoren wie Medikamente, Alkoholkonsum oder bestimmte Infektionen verursacht werden können.

Was kann man aus den Zuckerwerten ableiten?
Was kann man aus den Zuckerwerten ableiten?

Der wichtigste Laborparameter zur Einschätzung des Zuckerstoffwechsels ist der HbA1c-Wert. Der HbA1c-Wert (auch bekannt als Glykolysiertes Hämoglobin oder A1c) ist ein Laborwert, der angibt, wie hoch der durchschnittliche Blutzuckerspiegel (Glukose) in den letzten 2-3 Monaten war. Mit der Bestimmung des HbA1c misst man, wie viel Glukose an die roten Blutkörperchen angebunden ist. Ein hoher HbA1c-Wert kann auf eine beginnende oder schlecht eingestellte Zucker-Erkrankung hinweisen, während ein niedriger Wert normalerweise keine gesundheitlichen Bedenken hervorruft. Der HbA1c-Wert wird häufig zur Überwachung der Blutzuckereinstellung bei Patienten mit Diabetes verwendet, aber auch bei der Diagnose und Einstufung von Zuckererkrankungen und der Überwachung der Wirksamkeit von Behandlungen.

Was kann man aus den Schilddrüsenwerten ableiten?
Was kann man aus den Schilddrüsenwerten ableiten?

Der TSH-Wert (Thyreoidea-stimulierendes Hormon) ist ein Hormon, das von der Hirnanhangsdrüse produziert wird und die Schilddrüse stimuliert, die Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) zu produzieren. Der TSH-Wert im Blut wird häufig als Indikator für die Funktion der Schilddrüse verwendet, da er darauf reagiert, wenn der Spiegel der Schilddrüsenhormone im Körper abweicht. Ein erhöhter TSH-Wert kann auf einen Mangel an Schilddrüsenhormonen (Hypothyreose) hinweisen, während ein niedriger TSH-Wert auf eine Überproduktion von Schilddrüsenhormonen (Hyperthyreose) hindeuten kann. Der TSH-Wert ist wichtig, da ein unausgeglichener Schilddrüsenhormonspiegel zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen kann, wie zum Beispiel Müdigkeit, Gewichtsveränderungen, Herzrhythmusstörungen und Stimmungsschwankungen.

Was kann man aus den Entzündungswerten ableiten?
Was kann man aus den Entzündungswerten ableiten?

CRP (C-reaktives Protein) ist ein Protein, das von der Leber produziert wird und im Blut vorkommt. Der CRP-Wert wird gemessen, um Entzündungen im Körper zu erkennen und zu verfolgen. Ein erhöhter CRP-Wert kann auf eine Infektion oder Entzündung hinweisen, während ein niedriger Wert normalerweise keine gesundheitlichen Bedenken hervorruft.

Leukozyten (auch bekannt als weiße Blutkörperchen) sind Bestandteile des Immunsystems, die an der Abwehr von Infektionen beteiligt sind. Ein erhöhter Leukozytenwert (Leukozytose) kann auf eine Infektion oder Entzündung hinweisen, während ein niedriger Leukozytenwert (Leukopenie) auf andere Gesundheitsprobleme wie eine Störung der Knochenmarkfunktion oder eine Autoimmunkrankheit hinweisen kann. Es ist wichtig zu beachten, dass sich der Leukozytenwert aufgrund von verschiedenen Faktoren ändern kann und nicht immer auf eine bestimmte Erkrankung hinweist.

Was bringt mir der Potenzcheck?
Was bringt mir der Potenzcheck?

Mit dem Potenzcheck können hormonelle Ursachen von Potenzstörungen näher beleuchtet werden. Potenzstörungen können bis zur erektilen Dysfunktion führen, ein häufiges Problem, bei dem ein Mann Schwierigkeiten hat, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten (bis zur Impotenz). Es gibt viele mögliche Ursachen für ED, die sowohl körperliche als auch psychische Faktoren umfassen können. Hormonale Veränderungen sind Teil der körperlichen Ursachen und einer der wichtigsten Faktoren in der Entstehung der erektilen Funktionsstörung.

Warum ist Hodenkrebs und Prostatakrebsvorsorge wichtig?
Warum ist Hodenkrebs und Prostatakrebsvorsorge wichtig?

Viele Krebserkrankungen sind bei früher Entdeckung heilbar. Die Hodenkrebsvorsorge sollte von Männern monatlich selbst über eine Tastung der Hoden durchgeführt werden. Eine Blutanalyse zur Bestimmung der Tumormarker für Hodenkrebs ist ergänzend unterstützend. Spätestens ab dem 45. Lebensjahr sollten Männer zusätzlich eine jährliche Prostatakrebsvorsorge durchführen lassen, denn bei der Behandlung von Krebserkrankungen ist die frühe Entdeckung entscheidend dafür, ob eine Heilung möglich ist oder nicht.

Wird der Befund von einem Arzt ausgewertet?
Wird der Befund von einem Arzt ausgewertet?
Ja, alle Schritte erfolgen unter ärztlicher Aufsicht. Die Blutentnahme in der LYVY Praxis wird von einer medizinischen Fachkraft, die sich auf eine möglichst schmerz- und reibungslose Punktion spezialisiert hat, durchgeführt. Die Befundung der Blutwerte erfolgt von der auf der Website ausgesuchten ärztlichen Kraft. Gibt es Auffälligkeiten in den Blutwerten, wird ein persönliches Gespräch per Videosprechstunde mit der verantwortlichen ärztlichen Kraft geplant.
Findet ein persönliches Nachgespräch statt?
Findet ein persönliches Nachgespräch statt?
Nach der Blutentnahme und ärztlichen Analyse wird ein ausführlicher Bericht im persönlichen Zugangsbereich zur Verfügung gestellt. Dieser Befund ist aussagekräftig und selbsterklärend. Sollten weitere diagnostische oder therapeutische Empfehlungen nötig sein, sind diese ebenfalls vermerkt. Bei relevanten Abweichungen erfolgt eine Videosprechstunde mit der ärztlichen Kraft.
Ich wohne nicht in Berlin. Kommt LYVY auch in meine Stadt?
Ich wohne nicht in Berlin. Kommt LYVY auch in meine Stadt?
Wir glauben daran, dass das Angebot von LYVY in ganz Deutschland und auch international einen echten Mehrwert schafft. Deshalb arbeiten wir daran, weitere Ärztinnen und Ärzte einzubinden, um so zu einer großflächigen Verbesserung der Gesundheitsversorgung beitragen zu können. Da LYVY in erster Linie digital funktioniert, reicht bereits ein kurzer Aufenthalt zur Blutentnahme in Berlin, um unser Angebot in Anspruch nehmen zu können.
Wird die Untersuchung mit LYVY von den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) erstattet?
Wird die Untersuchung mit LYVY von den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) erstattet?

Die Kosten der Untersuchung werden nicht übernommen. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt jedoch die Kosten für verschiedene Therapien, beispielsweise bei unzureichender Versorgung.

Übernimmt meine private Krankenversicherung (PKV) die Kosten?
Übernimmt meine private Krankenversicherung (PKV) die Kosten?
Ja, privatärztliche Leistungen werden bei LYVY ebenso übernommen wie in anderen ärztlichen Praxen. Der Patient legt die Kosten für die Behandlung aus und erhält auf Basis der Rechnung unserer Ärztinnen und Ärzten eine Erstattung Ihrer Leistung nach der Gebührenordnung für Ärzte. Für Privatversicherte gibt es somit keine Mehrkosten gegenüber der regulären Behandlung und zusätzlich profitiert man noch von den Vorteilen der LYVY Methode.